Auf die Strassen!!!

28 Nov

Die erneute Abmahnung gegen mich kommt gerade rechtzeitg. Ich will jetzt sowieso Metapolitika nicht mehr aktualisieren, weil sich der Abwehrkampf auf die Strassen und Plätze verlagert, wie die Beispiele Ho – Ge – Sa und Pedida sowie viele andere Aktionen in unseren deutschen Städten zeigen. Mein Dank geht an alle Leser, die Metapolitika bis heute die Treue gehalten haben.

Schlaue Sprüche, weitschweifige Diskurse und sinnlose Abgrenzungen innerhalb identitärer Kräfte führen nicht mehr weiter: Jetzt müssen wir unsere Existenz mit den Methoden der Helden von 1989 verteidigen. Wir sind das Volk und fordern Souveränität, Neutralität, Identität sowie volksgemeinschaftliche soziale Gerechtigkeit für alle Deutschen.

Schluß mit Abgrenzung und Zwietracht! Heraus zur nationalen Revolution!!!!!!!

Euer Adolf

PS: Mehr als 700 Artikel stehen Euch auch im Vorläuferblog http://www.metapolitika.wordpress.com zur weiteren Verfügung und mögen Euch im Kampf stärken.

Lieber Verantwortung tragen als “ewige Schuld”…

24 Nov

Danke, Mia = Dee Ex

Angst vor dem Volk…

23 Nov

…..das seiner Wut jetzt endlich Ausdruck gibt:

http://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2014/sonntag-der-unmut-waechst/

Die drei Oberbegriffe für die kommende Volksrevolution sollen sein: Souveränität – Identität – Sozialität!

Eine seltsame Blüte im heutigen Deutschland…

22 Nov

Jetzt erst entdeckt – ohne Kommentar: http://ernur-can.de/videos/#

Richtig erkannt…

21 Nov

Pegida - AufrufDer nachfolgenden Analyse kann ich nichts hinzufügen. Sie gilt für nahezu alle bisherigen Versuche, den Unmut der Bürger auf die Strassen zu bringen. Eine Ausnahme macht die AfD, die sich aber m.E. fast bis zur Selbstverleugnung abgrenzt und so weite Teile der Protestbewegung ausschließt.

https://buergerstimme.com/Design2/2014/11/pegida-patriotische-europaeer-gegen-islamisierung-des-abendlandes/

Der Gang auf die Strassen und Plätze kann vorbeitet und ergänzt werden durch eine Idee von Götz Kubitschek (s. Sezession Nr. 62, Okt. 2014, S. 42), eine Parallelstruktur aufzubauen, indem Privatleute gewonnen werden, die ihre Wohnungen für kleine Vorträge, Diskussionen und Ausstellungen zur Verfügung stellen. Ein Netz von Knotenpunkten einer IdAPO, einer Identitären Außerparlamentarischen Opposition, entstünde auf diese Weise. Dieses Netz sollten wir dann ausbauen zu einer Arbeitsplattform und Schutzzone für die zukünftige Minderheit der Deutschen im Hundertvölkerbrei auf deutschem Boden. Wie sonst sollen wir uns noch wehren, wenn nicht als “Deutsche Familie” der Gleichen zwischen einer Mehrheit von Fremden?

Gender – Terror in der kollektiven Psychiatrie Deutschland…

19 Nov

S o  fängt es an und es wird damit enden, daß Deutsche und Deutsches garnicht erst mehr erwähnt werden, ja verdrängt und dann als Minderheit verfolgt werden:

 

Ho – Ge – Sa oder Pegida?

18 Nov

Kommt jetzt eine neue Art einer IdAPO – Identitäre – außerparlamentarische – Opposition- ? Oder ist das wieder nur ein Ausdruck der jahrzehntealten Methode des herrschenden Systems, aufkeimenden, organisierten Unmut in der Bevölkerung als das Böse schlechthin vorzuführen, indem die Antifa als Hiwis der Herrschenden gegen ohne Kontakt mit den Bürgern hinter Bahnhöfen eingekesselte deutschgesinnte Versammlungsteilnehmer in Marsch gesetzt wird?

Einfach nur mal hinschauen und nachdenken, ob so etwas dienlich ist, einen Volksaufstand im Sinne des Widerstandsrechts des Art. 20 IV Grundgesetz zu initiieren? Oder ob   s o l c h e  Großversammlungen nicht eher kontraproduktiv sind und durch andere Protestformen ersetzt werden sollten. Da die drei Videos nicht einzubetten sind, verweise ich auf den link der facebook – Seite “Aufwachen Deutschland”:

https://www.facebook.com/AufwachenDeutschland1?fref=photo

Andere Protestformen? Hier ein Beispiel: http://www.pi-news.net/2014/11/bild-sehen-so-100-pegida-anhaenger-aus/

http://www.blauenarzisse.de/index.php/anstoss/item/5002-sie-wissen-was-sie-tun

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 25 Followern an