Befreien das Haus…

20 Dez

D i e  T ü r  i s t  o f f e n

Die Gelegenheit nutzen

die Tür ist offen

sich einlassen und umsehen

jeden Winkel durchsuchen

Verstecktes und Vergessenes herausholen.

Gewesenes benennen

befreien das Haus

von Unrat und Mief

bereit sein zu lüften.

Den Fuß in die Tür halten

und in Zukunft

nur noch hereinlassen

was auch bei Licht nicht „stinkt.“

( Michael Hirschmeier, leicht verkürzt )

Zu  Weihnachten, dem Fest der Erwartung, haben wir Zeit, über diesen Text nachzudenken. Steht nicht immer wenigstens eine Tür  auch nur einen Spalt breit offen, um unseren Absichten und Hoffnungen Raum zu verschaffen? Müssen wir Türen gewaltsam eintreten? Genügt nicht ein Hereinschlüpfen im unbeobachteten Moment, wenn die Hausherrin/der Hausherr die Tür versehentlich offengelassen hat und  unser Eintreten garnicht bemerkt? Wenn uns ohne eigenes Zutun Gelegenheit gegeben wird, uns umzusehen, zu durchsuchen, Verstecktes und Vergessenes zu holen, anzusehen, bei Licht zu begutachten, Gewesenes mutig zu benennen, das Haus mit frischem Wind durchzulüften, damit Mief und Unrat weggepustet werden? Dann das Haus besetzen, immer einen Fuß in der Tür belassen, damit sie nicht wieder zuschlägt, nur noch hereinlassen, was auch bei Licht besehen nicht stinkt.

Geben uns die Verwalter unserer aus der Finanzkrise wachsenden Not, die über unserere Wut lachenden Bonzen  nicht gerade in der jetzigen Zeit genügend Gelegenheit, unser Haus zu betreten, den Fuß zwischen die Tür zu stellen, das Ausmisten zu beginnen?

Weihnachtszeit -Zeit genug, nachzudenken und zum Handeln überzugehen…

Allen Lesern und Freunden wünsche ich ein besinnliches Jul/Weihnachtsfest!

Euer niekisch

Werbeanzeigen

4 Antworten to “Befreien das Haus…”

  1. reinigungskraft Dezember 21, 2011 um 12:07 am #

    Ich blicke nicht ganz durch, wo ich hier zu welchem Artikel kommentieren kann. Eigentlich will ich zu diesem hier sagen, dass er mir gefallen hat:
    https://diskuswerfer.wordpress.com/2011/12/18/das-fragwurdigste-aller-nationalen-guter/

    Dir auch ein besinnliches Weihnachtsfest!

    • niekisch Dezember 21, 2011 um 10:22 am #

      Hallo reinigungskraft. Schön, Dich hier wieder zu sehen.

      Ich hatte die Möglichkeit zu kommentieren zeitweise ausgesetzt, weil die netiquette wiederholt nicht eingehalten wurde. Jetzt geht es wieder, aber leider nur für die beiden neuesten Artikel und die älteren. Du findest die Kommentiermöglichkeit unter den Artikeln.

      Zu den aktuellen Vorgängen wie Wulff wird in anderen Medien alles geschrieben, ich werde mich daher die nächste Zeit mehr um das Allgemeine und Grundsätzliche kümmern. Es schält sich heraus, daß der Kampf um die Identität der Deutschen sowieso weniger im Tagespolitischen denn im Kulturellen zu führen und zu gewinnen ist.

  2. Silver Surfer Dezember 20, 2011 um 7:08 pm #

    Niekisch,danke für die Kommentare.
    Mach weiter so.

    • niekisch Dezember 20, 2011 um 8:57 pm #

      Bitte, bitte, Silver Surfer, wenn die netiquette eingehalten wird, dann wird die Kommentarspalte offenbleiben:-)

Kommentare sind geschlossen.