Die goldenen Kälbchen verlassen die sinkenden Schiffe…

22 Sep

Zitat…

„Angesichts der sich verschärfenden politischen und wirtschaftlichen Krisensignale gewinnt ein Geschäftszweig immer mehr an Bedeutung: In Schweizer Zollfreilagern..ist praktisch kein Platz mehr zu bekommen. In diesen exterritorialen Lagerhäusern deponieren wohlhabende Ausländer zoll- und steuerfrei wertvolle Sachwerte wie Gemälde, Möbel, Antiquitäten, Münzen, Wein, Automobile oder Schmuck. Allein im Genfer Lager mit 140000 qm Fläche sollen Werte in Höhe von mehr als 100 Milliarden Franken lagern. Es gilt als sicher, daß ein großer Teil davon den jeweiligen nationalen Steuerbehörden nicht gemeldet wurde. „Es herrscht fast eine Art Vorkriegsmentalität“, erklärte Dietrich von Frank, Leiter Internationale Kunstversicherung von Nationale Suisse. „Aus Angst vor Inflation, Rezession, Gewalt, finanzieller Repression wollen reiche Leute ihre Wertgegenstände an einen sicheren Ort bringen. Zollfreilager sind dafür am besten geeignet.““

Ja, es herrscht derzeit eine Art Vorkrieg. Der Krieg ist dann da, wenn die Vorreiter der geplanten Vereinigten Staaten von Europa das Volksvermögen der Deutschen und der anderen leistungsfähigen Europäer endgültig in den leistungsunfähigen Süden Europas zu Händen Goldman Sachs umleiten. Es wird dann hier in Kerneuropa zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen aus sozialer und zugleich nationaler Not kommen. Die Reichen haben dann ihre goldenen Schäfchen in der Schweiz im Trockenen und in geschützter Sicherheit.

Werbeanzeigen