Maybrit Illner und die Schmidt – Gauck – Offenbarung…

28 Sep

Wenn Ihr es nicht verfolgt habt, dann seht es Euch bitte noch nachträglich an:

http://maybritillner.zdf.de/ZDF/zdfportal/web/ZDF.de/maybrit-illner/2942124/24456544/f68bd0/Warum-noch-an-Europa-glauben-.html

Selten hat die Nomenklatura den Sack so weit aufgeschnürt und die Katze herausgelassen:  Ex – Bundeskanzler Helmut Schmidt und Bundespräsident Joachim Gauck haben gestern bei Maybrit Illner klar und deutlich gemacht, daß das Wort Schuld in dem Wort Schulden steckt. Wegen der unvergleichlichen, singulären, ewigwährenden, die vergangenen und alle zukünftigen deutschen Generationen umfassenden Schuld an der fabrikmäßigen Vernichtung von 6000000 Juden sollen die Deutschen wie schon bei der letzten Finanzkrise 2008 Ruhe halten und  wegen ihrer Schuld  Schulden tragen, Wohlstandsverlust hinnehmen.  S o  haben wir das noch nie gehört. Wie sehr muß der Deckel auf dem deutschen Topf schon am Zittern sein, wenn Schmidt und Gauck es nötig haben, ein ganzes Volk, insbesondere aber die junge Generation, mit massiven Schuldvorwürfen unter die Knute zwingen zu wollen, um  es der immerwährenden Ausbeutung zu unterwerfen.

Herr Gauck, Herr Schmidt, Schuld ist immer persönliche Vorwerfbarkeit. Die meisten Deutschen von heute sind nach dem 8. Mai 1945 geboren, so daß keinem einzigen von ihnen ein Schuldvorwurf hinsichtlich des Schicksals der Juden gemacht werden kann. Die meisten Deutschen sind völlig schuldlos.

Wir Deutsche haben das Recht, unsere Zukunft als Verfassungsbürger der Bundesrepublik Deutschland frei und ohne erpresserischen Druck zu gestalten.

So wahr uns ein Gott helfe!

Werbeanzeigen

8 Antworten to “Maybrit Illner und die Schmidt – Gauck – Offenbarung…”

  1. Moritz Haberland Oktober 1, 2012 um 11:27 am #

    Zitat: „Anscheinend, Moritz, ist facebook interessanter:-)“

    Naja, das wohl nicht, es ist einfacher, handhabbar für jedermann, ohne große Ansprüche und dafür auch ohne größeren Gewinn, obwohl ich sagen muß, ich habe dort recht überraschend viele Menschen „getroffen“, die mit ihrem Leben aus gleichen und ähnlichen Gründen hadern, wie Du und ich und sich kluge Gedanken machen.

    Vielleicht siehst Du mal auf meiner täglichen Seite nach, passen würdest Du, wenn auch nicht ganz, doch ganz passen wir ja alle nicht, darum eben „Querköppe“.

    http://deutscheseck.wordpress.com/

    • niekisch Oktober 1, 2012 um 5:49 pm #

      Schaue ich mir sofort an, Moritz.

  2. Moritz Haberland Oktober 1, 2012 um 9:04 am #

    Du weißt doch inzwischen, daß das meine Art von wohlwollendem Humor ist 🙂 .

    • niekisch Oktober 1, 2012 um 9:48 am #

      Es liest sich aber nicht so, Moritz und der unbefangene Leser…..:-)

      • Moritz Haberland Oktober 1, 2012 um 10:37 am #

        Es „verirren“ sich in aller Regel keine „unbefangene Leser“ auf solche wenig stromlinienförmigen Querkopp-Seiten, das läuft fast ausschließlich über Empfehlung anderer Querköppe. Ist so, darum sitzen wir hier auch beide alleine rum, was ich schade finde 😦 .

        • niekisch Oktober 1, 2012 um 10:55 am #

          Anscheinend, Moritz, ist facebook interessanter:-)

  3. Moritz Haberland September 30, 2012 um 7:50 am #

    Nach jüdischer Auffassung gilt Schuld bis in´s siebente Glied (Generation), Herr Jo Gauck und Herr Schmidt-Schnautze haben das verstanden, nur unser Niekisch noch nicht, der muß jetzt nachsitzen 😦 .

    Ein schönes, nachdenkliches Wochenende allen Lesern.

    • niekisch September 30, 2012 um 6:29 pm #

      „nur unser Niekisch noch nicht, der muß jetzt nachsitzen :-(“

      Du, Moritz, solltes bemerkt haben, warum ich s o formuliere. Im Gegensatz zu Dir kann ich mir Einbruchstellen für die Organe nicht erlauben:-)

Kommentare sind geschlossen.