Mit Haut und Haaren…

5 Okt

Finanz-
weltherrschaft

„Geld regiert heute in einem sehr realen Sinn die Welt. Die bürgerliche Rechte hat sich ihm schon lange angedient. Die etablierte Linke hat sich unter dem Vorwand des „Realismus“ ebenfalls mit Haut und Haaren der Marktwirtschaft verschrieben, also der ungehinderten Kapitalbildung. Das Vokabular der Wirtschaft ist allgegegnwärtig. Geld ist der unvermeidliche Bezugspunkt für sämtliche Arten von Wünschen und Begierden. Doch das System des Geldes wird am Geld untergehen.“

Alain de Benoist in „Am Randes des Abgrunds“, S. 11, zitiert in „Sezession“, Nr. 49/2012, S. 22

Werbeanzeigen