Identitäre Bewegung Deutschland – auf die Begriffe kommt es an…

17 Okt

Identitäre Kräfte…

„…..Frage, was ist Rassismus?! Ein kleiner Tipp: NATUR!“ ( Nutzer  Carlos Alvarez..auf http://www.facebook.com/pages/Identit%C3%A4re-Bewegung-Deutschland/384080188329578 

Das kann nicht sein, Carlos. Die Natur ist ein lebendiger Organismus mit Streben zur Divergenz, das Wort Rassismus hingegen ein menschengemachter Begriff, der aus Gutmenschensicht ein Denk – und Handlungssystem bezeichnet, das angeblich andere Menschen unterdrücken und vernichten will. Diesen ohnehin unpräzisen Begriff sollten wir nicht verwenden, er schadet uns nur. Reicht es nicht aus, das Objekt unseres identitären Strebens als das schützenswerte „Eigene“ zu bezeichnen? An diesem Begriff mag sich der Gegner/Feind die Zähne ausbeißen. Wir führen ihn damit auf u n s e r e Ebene. Er muß sich mit   u n s e r e m    Wollen auseinandersetzen, gerät in Unsicherheiten, kann nicht so leicht die Keule der Totschlagsbegriffe schwingen. Angesichts der Totalität der Gutmenschenherrschaft müssen wir uns schon die Mühe machen, unser Eigenes zu definieren, zu umschreiben und zu leben.

Advertisements

7 Antworten to “Identitäre Bewegung Deutschland – auf die Begriffe kommt es an…”

  1. Carlos Oktober 18, 2012 um 8:45 pm #

    Dies soll grad etwas nüchtern machen. Im Prinzipe gebe ich euch Recht, doch müssen wir auch Stellung zu gewissen Thematiken beziehen um weniger Angriffsfläche zu bieten. Und ich denke, der Text ist soweit gut um zu zeigen, das es nichts mit Rassenhass oder Unterdrückung zu tun hat was wir damit auch ausdrücken und verdeutlichen wollen.

    • niekisch Oktober 18, 2012 um 8:51 pm #

      Wenn Du meinen kleinen Artikel genau liest, Carlos, dann bemerkst Du, daß ich mich exakt mit dieser Frage beschäftige. Wer diese Gutmenschenbegriffe wie Rassismus garnicht erst verwendet, der bietet am wenigsten Angriffsfläche.

      • Carlos Oktober 18, 2012 um 11:16 pm #

        Diese Argumente stehen. Werden auch bestand haben. So oder so! Und jeder, der sich nur etwas national bewegt, wird früher oder später damit angegriffen. Nur arbeiten wir vor bzw bevor die „Angreifer“ Futter haben, nehmen wir es ihnen. Ich weiß nicht, wovor ihr Angst habt?! Ihr werdet es nie schaffen, jeden anzusprechen. Zumindest positiv. Genau wie es andere Bewegung nie schaffen werden die komplette Masse für sich einzunehmen. Unser Ziel ist unter anderen -Aufklärung-. Und das gehört nun mal auch dazu

  2. Moritz Haberland Oktober 18, 2012 um 12:08 pm #

    Und warum ist Dein Symbol nicht das autorisierte Zeichen für diese Bewegung in der BRD, schöner als das gelb / schwarze ist es allemal, nicht wegen der unten von Dir geäußerten Furcht, sondern wegen der Ästhetik.

    Der Rassismuskram war zu erwarten und prompt ist er da, und das wird nicht das einzige Mittel der Zersetzung bleiben. Ich finde die Bewegung wirklich sympathisch, da könnte ich doch glatt wieder zum Sympathieträger werden 🙂 . Keine Angst, werde ich nicht…

    • niekisch Oktober 18, 2012 um 4:51 pm #

      Weiß ich nicht, Moritz. Ich bin nicht Administrator bei der IBD- Seite und auch sonst nicht eingebunden. Wo äußere ich Furcht? Ich gebe allerdings zu, daß ich nicht bereit bin, wie „DE“ in die Urheberrechtsfalle zu laufen. Das offizielle Signum der IBD kann durch die französische Bewegung autorisiert sein, muß es aber nicht. Darüber habe ich keine Kenntnis. Deswegen habe ich das braune gif genommen. Auch ich finde die Bewegung sympathisch und werde mich begleitend – kritisch einbringen, wenn sie nicht – veranlaßt durch den neuesten Artikel – schnell wieder auseinanderdividiert wird. Sympathieträger gerne, aber bitte kein Doppelaccount. Wie gehts Prinz Eugen, dem kleinen Prinzen?

      • Moritz Haberland Oktober 21, 2012 um 10:01 pm #

        Er wird wohl wirklich Euren Vielvölkerstaat „NRW“ verlassen und ein sehr guter Sachse werden, das hat er sich selbst ausgesucht und er kann auch nur gewinnen. Ich halte das für ganz normal, wenn ich mir „NRW“ so beseh`.

        • niekisch Oktober 22, 2012 um 5:27 pm #

          Wenn ich mir NRW beseh,
          tut mir der Magen weh…

Kommentare sind geschlossen.