Archiv | Dezember, 2015

Aktualisierungspause….

19 Dez

Liebe Leser,

aus Gesundheitsgründen lege ich eine Aktualisierungspause ein und melde mich hier demnächst wieder. Höflich bitte ich um Verständnis.

Statt eines neuen Beitrages stelle ich einen link zu Jul/Weihnacht ein:

https://diskuswerfer.wordpress.com/2013/12/23/deutsche-weihnacht/

Euer niekisch

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Metapolitika unterstützt:EInProzentde

Führer voran!….wir folgen…

14 Dez

Wer hätte das jemals gedacht? In der ehemaligen Reichshauptstadt Berlin werden „Flüchtlinge“ zu Führern ausgebildet. Zu Museumsführern. Das Pilotprojekt „Multaka: Treffpunkt Museum“ startet mit 19 „Flüchtlingen“ aus Syrien und dem Irak. Sie werden als Museums – Guides fortgebildet, um Landsleute in ihrer Muttersprache durchs Pergamon-Museum, das Bode-Museum und das Deutsche Historische Museum führen zu können. „Multaka“ bedeutet auf Arabisch „Treffpunkt“.

( Meldung der WAZ v. 11.12.2015, nicht vom 11.11. )

 

Arabische Führer und arabische Gefolgschaft in Berlin-                 Germania est deleta!

Und "Jene" sind schuld an unserem Unglück!

Und „Jene“ sind schuld an unserem Unglück!

 

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Metapolitika unterstützt:EInProzentde

EINPROZENT Rundbrief Nr. 5…

12 Dez

Rundbrief 5Einprozent logo

„Liebe Unterstützer,

jede Woche finden in Deutschland asylkritische Demonstrationen statt. Ein zentrales Ziel von uns ist es, den Widerstand gegen Merkels selbstmörderische Einwanderungspolitik zu fördern und zu bündeln. Innerhalb der nächsten zwei Wochen unterstützen wir vor allem drei stattfindende Bürgerproteste: Zwickau, Duderstadt und Freilassing.

Morgen findet ab 14:00 Uhr in Freilassing eine breit beworbene Demonstration der Initiative »Wir sind die Grenze« statt. EinProzent wird den Protest mit der Kamera vor Ort dokumentieren. Der kleine oberbayerische Ort an der deutsch-österreichischen Grenze ist dieses Jahr vor allem durch erschreckende Medienbilder bekannt geworden. Täglich reisten hier bis zu 2.000 illegale Einwanderer ungehindert in die Bundesrepublik ein. Freilassing ist damit auch zum Symbol des Merkel’schen Asylwahnsinns geworden.

Die von der Bundesregierung angekündigten Grenzkontrollen erwiesen sich hier als Farce, unzählige Fahrzeuge wurden und werden auch weiterhin unkontrolliert durchgewunken. Die Initiative »Wir sind die Grenze« will der Aufgabe unserer Staatlichkeit am Samstag ein starkes Bekenntnis zu Deutschland und einem Europa sicherer Grenzen entgegensetzen. EinProzent unterstützt die Initiative auf verschiedenen Ebenen – zeitnah wird u.a. eine kleine Filmreportage auf dieser Seite und unserem youtube-Kanal zu sehen sein.

Sonntag demonstrieren ab 17:00 Uhr zudem Bürger im niedersächsischen Duderstadt für die Zukunft unserer Heimat. EinProzent fördert auch diese Initiative – und damit zugleich zum ersten Mal patriotischen Protest im Westen der Republik. Am Freitag, den 18. Dezember, gehen Patrioten in Zwickau auf die Straße. Das Motto der Kundgebung, die um 18:00 Uhr am »Platz der Völkerfreundschaft« beginnt: »Spazierengehen ist eine feine Sache«. EinProzent begleitet und fördert den gegen die Politik der offenen Grenzen gerichteten Bürgerprotest.

Mehr Informationen zu den Demonstrationen, die wir unterstützen, gibt es auf unserem neuen Weblog.

Wer unsere Arbeit gezielt unterstützen möchte, kann es hier tun:

Ein Prozent

IBAN: DE77 8005 3762 18940580 00

BIC: NOLADE21HAL

Oder per PayPal auf einprozent.de

Mit Dank und besten Grüßen,

Philip Stein“

 

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Metapolitika unterstützt:EInProzentde

 

Weiterlesen

Shitstorm bitte III…

10 Dez

Metapolitika hatte kürzlich um einen Shitstorm gebeten: https://diskuswerfer.wordpress.com/2015/11/30/shitstorm-bitte-ii/

Er scheint erfolgt zu sein und zwar in einem Umfang, der die Stadtverwaltung bewogen hat, mir heute zu antworten:

„Sehr geehrter Herr ….,

Herr Erster Beigeordneter ….. hat mich gebeten, Ihre E-Mail zu beantworten.

Die Stadt Recklinghausen ist nach den Regelungen des Flüchtlings-aufnahmegesetzes verpflichtet, die ihr zugewiesenen Flüchtlinge aufzunehmen und unterzubringen.

Die Klärung des rechtlichen Status eines Flüchtlings ist Aufgabe des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Die Stadt Recklinghausen hat somit bei der Zuweisung keine Informationen über den aktuellen oder evtl. zukünftigen rechtlichten Status des Unterzubringenden.

Mit freundlichen Grüßen“

…..

Der Lateiner sagt dazu scio, nescio, ich weiß, daß ich nichts weiß.

Liebe Anwohner, begrüßt also möglicherweise illegal eingereiste anonyme Analphabeten, die sich Flüchtlinge nennen oder nennen lassen! Vielleicht ist auch ein terroristischer Schläfer unter Euren neuen Nachbarn!

Bereitet ein herzliches Willkommen in unserer Arrival – town!

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Metapolitika unterstützt:EInProzentde

60 Jahre Schwundeswehr…

7 Dez

Aus einer Anzeige in der WAZ v. 5.12.2015 zum 60 – jährigen Jubiläum der Bundeswehr:

Wir. Dienen. Deutschland.

Ist diese Satzverstümmelung nicht Ausdruck des allseitigen Schwundes aller Werte und Institutionen, insbesondere auch der neben der Polizei letzten möglichen Schutzinstitution für Deutsche im herannahenden Chaos, der Bundeswehr? Jeder lasse seine Phantasie schweifen, was dieses grammatikalische Ungeheuer an Interpretationen zuläßt. Ich fange einmal an: Wir sind nicht mehr wir. Deshalb dienen wir fremden Herren. Deutschland verteidigen wir nicht!

 

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/