Shitstorm bitte III…

10 Dez

Metapolitika hatte kürzlich um einen Shitstorm gebeten: https://diskuswerfer.wordpress.com/2015/11/30/shitstorm-bitte-ii/

Er scheint erfolgt zu sein und zwar in einem Umfang, der die Stadtverwaltung bewogen hat, mir heute zu antworten:

„Sehr geehrter Herr ….,

Herr Erster Beigeordneter ….. hat mich gebeten, Ihre E-Mail zu beantworten.

Die Stadt Recklinghausen ist nach den Regelungen des Flüchtlings-aufnahmegesetzes verpflichtet, die ihr zugewiesenen Flüchtlinge aufzunehmen und unterzubringen.

Die Klärung des rechtlichen Status eines Flüchtlings ist Aufgabe des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Die Stadt Recklinghausen hat somit bei der Zuweisung keine Informationen über den aktuellen oder evtl. zukünftigen rechtlichten Status des Unterzubringenden.

Mit freundlichen Grüßen“

…..

Der Lateiner sagt dazu scio, nescio, ich weiß, daß ich nichts weiß.

Liebe Anwohner, begrüßt also möglicherweise illegal eingereiste anonyme Analphabeten, die sich Flüchtlinge nennen oder nennen lassen! Vielleicht ist auch ein terroristischer Schläfer unter Euren neuen Nachbarn!

Bereitet ein herzliches Willkommen in unserer Arrival – town!

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Metapolitika unterstützt:EInProzentde

Werbeanzeigen