Milliarden Haare und Millionen Schuhe…

8 Nov

Ein Autorenzitat aus Ellen Kositzas Belletritik – Empfehlung:

„Die Haufen von abgeschnittenen Haaren. Die Berge von Schuhen. Jeder Tote eine Story. Dann wird’s echt haarig. Millionen Stories.“

Das Zitat betrifft das Lager Auschwitz. Stehen Ihnen, Frau Kositza, bei dieser Empfehlung nicht ein wenig die Haare zu Berge und der Schweiß in den Schuhen? Wäre es angesichts der anhaltenden Diskussionen um die Opferzahlen nicht angebracht gewesen, wenigstens einen kleinen Hinweis zu geben, z.B. diesen link aus der eigenen Publikation. Aber dazu fehlt Ihnen wohl der Mut…Bedeutet „Sezession“ nicht auch ein Sich – Trennen von der „Historical Correctness“? Sie müssen dabei ja nicht unbedingt in verbotswidrigen Revisionismus verfallen.

Die Würde der Opfer bleibt selbstverständlich unantastbar!

 

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Metapolitika unterstützt: https://einprozent.de/Einprozent logo

 

 

Advertisements