Archiv | Islam RSS feed for this section

Am Ende Gewalt?…

29 Okt

Unser Leser und Gastautor „Hallo, Zeitgeist“ unterstützt Metapolitika schon seit geraumer Zeit mit Beiträgen zu Grundsatzfragen. Heute geht es um den Begriff „Rassismus“, seine Bedeutung, die Verwendung im Meinungskampf und seine Überwindung durch eigene Begriffsfindung. Letzteres ist ganz im Sinne von Metapolitika, denn metapolitisch wirksame Positionen können angesichts der gewaltigen Übermacht des internationalisch – globalistischen mainstream nur dann besetzt und gehalten werden, wenn wir die feindlichen Kampfbegriffe durch eigene, bessere Kreationen unwirksam zu machen in der Lage sind.

Lassen wir Hallo, Zeitgeists Text auf uns wirken, prüfen wir dabei, ob er uns voranbringt. Wenn ja, dann möge er in die Arena des Meinungskampfes geschleudert werden wie ein Diskus, der die miefige Luft der Political Correctness messerscharf durchschneidet:

„Majorismus, nicht Rassismus

– Mißbrauch eines emotional hoch aufgeladenen Wortes gefährdet sozialen Frieden –

Machen wir es einfach: Wenn von einer Gruppe Jugendlicher die Rede ist, dann wird der betreffende Personenkreis überwiegend etwa zwischen dreizehn und siebzehn Jahre alt sein. Anderes Beispiel: Spricht man von schwedischen Urlaubern in einem Reisebus, dann wird auf jeden Fall die Mehrheit schwedischer Nationalität angehören. Spätestens von dem Punkt an, an dem sich die Anzahl von Personen anderer Herkunft – etwa Finnen, Norweger oder Engländer – über diese im Bewusstsein eingeschliffene Marke einer Mehrheit hinaus bewegt, werden wir entweder von einer skandinavischen oder von einer internationalen Reisegesellschaft sprechen. Die praktische Wahrnehmung gruppenbezogener oder kollektiver Identitäten basiert also weitgehend auf zahlenmäßigen Beziehungen, richtet sich an dem Vorhandensein einer Mehrheit aus, hat ein naturgewachsenes Majoritätsbewusstsein. Hinzu kommen im Alltagsverständnis emotionale Eindrücke dessen, was jeweils als typisch für eine Gruppe oder Ethnie identifiziert wird.

Weiterlesen

Prof. Schachtschneider spricht…

23 Mai

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Metapolitika unterstützt: https://einprozent.de/Einprozent logo

 

Den Grünen aufs Dach…

9 Apr

Bemerkenswerte, mutige Aktion:

 

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Ho – Ge – Sa oder Pegida?

18 Nov

Kommt jetzt eine neue Art einer IdAPO – Identitäre – außerparlamentarische – Opposition- ? Oder ist das wieder nur ein Ausdruck der jahrzehntealten Methode des herrschenden Systems, aufkeimenden, organisierten Unmut in der Bevölkerung als das Böse schlechthin vorzuführen, indem die Antifa als Hiwis der Herrschenden gegen ohne Kontakt mit den Bürgern hinter Bahnhöfen eingekesselte deutschgesinnte Versammlungsteilnehmer in Marsch gesetzt wird?

Einfach nur mal hinschauen und nachdenken, ob so etwas dienlich ist, einen Volksaufstand im Sinne des Widerstandsrechts des Art. 20 IV Grundgesetz zu initiieren? Oder ob   s o l c h e  Großversammlungen nicht eher kontraproduktiv sind und durch andere Protestformen ersetzt werden sollten. Da die drei Videos nicht einzubetten sind, verweise ich auf den link der facebook – Seite „Aufwachen Deutschland“:

https://www.facebook.com/AufwachenDeutschland1?fref=photo

Andere Protestformen? Hier ein Beispiel: http://www.pi-news.net/2014/11/bild-sehen-so-100-pegida-anhaenger-aus/

http://www.blauenarzisse.de/index.php/anstoss/item/5002-sie-wissen-was-sie-tun

Ungeschminkte Wahrheit…

14 Okt

Der nachfolgende Bericht scheint mir die ungeschminkte Wahrheit über die vergeblichen Bemühungen um Integration der uns fremden Invasoren aus dem Ausland wiederzugeben:

http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/islam-lehrerin-lamya-kaddor-und-die-lohberger-brigade-id9930263.html

Ein wörtliches Zitat von Lamya Kaddor: „In Dinslaken ist die Integrationspolitik gnadenlos gescheitert“…. Ganz sicher  nicht nur da!

 

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Der Islam ist die Mutter des Islamismus

Der Islam ist die Mutter des Islamismus