Archiv | Verfassungsschutzbewegung RSS feed for this section

Unvölkische Beobachter beobachten die Identitären…

2 Jun
Schlapphut

Schlapphut

Der sächsische Geheimdienst „Verfassungs““schutz“ beobachtet neuerdings die Identitäre Bewegung mit der Begründung, man verabrede sich jetzt im realen Leben. Was für eine wahrhaft idiotische Begründung! Da können die Schlapphüte auch gleich jeden Treff spielender Kinder,  jeden Kegelabend, Freitaler Rassekarnickelzüchter oder für die reale Nacht verabredete Treffs notgeiler Menschen bespitzeln.

Metapolitika erklärt sich mit den Identitären in Sachsen solidarisch und stellt sein Kopfbild eine zeitlang um. Das wird aber nicht dazu führen, daß meine Seite jetzt auch überwacht wird. Das ist schon längst der Fall. Manche Leser werden sich an die Enttarnung des Agenten „Fisherman“ erinnern.

Hier ein link zum konkreten Überwachungsanlaß: http://www.fr-online.de/politik/identitaere-bewegung-die-identitaeren-sind-fall-fuer-den-verfassungsschutz,1472596,34311228.html

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Metapolitika unterstützt: https://einprozent.de/Einprozent logo

Advertisements

Prof. Schachtschneider spricht…

23 Mai

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Metapolitika unterstützt: https://einprozent.de/Einprozent logo

 

Österreichs Kampf und Deutschlands Hilfe…

26 Nov

So kämpft Österreich:

 

 

….und so hilft Deutschland und debattiert darüber: http://www.sezession.de/52342/ein-wort-zu-einprozent-de-oder-10-000-euro-nach-oesterreich.html

Bitte diskutiert mit, unterstützt und verbreitet weiter.

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

 

 

EInProzentde

Widerstand im ganzen Land!

18 Nov

Wer sich am schnellsten und zielsichersten darüber informieren will, wie die Widerstandslage rechtlich gesehen in Deutschland derzeit ist, der lese bitte hier: http://www.sezession.de/52127/widerstandsschritte-8-einprozent-de-greenpeace-fuer-deutschland.html. In der Kommentarspalte wird bezweifelt, ob die vorgeschlagenen rechtlichen Schritte gegen Merkels „Staatsstreich von oben“ sinnvoll sind. Eine gute Vorabinfo zu rechtlichen Maßnahmen hat RA Dr. Dr. Thor v. Waldstein erstellt. Sie läßt sich als pdf – Datei herunterladen: http://www.sezession.de/  ….auf der Startseite rechts unter „Widerstandsrecht der Deutschen“  Gerne beantworte ich Fragen dazu. Metapolitika hat immer dafür plädiert, alle im Rahmen der Rechtsordnung zur Verfügung stehenden Rechtsmittel im Kampf um Souveränität – Identität – Sozialität auszuschöpfen und somit metapolitisch einzusetzen. Gerade vor Ort – Kindergärten, Schulen, extremislamistische Moscheen, Illegalenunterkünfte – gibt es genügend Ansatzpunkte, mit Bürgeranträgen, Volksinitiativen, Petitionen,  Dienstaufsichtsbeschwerden, Strafanzeigen und Strafanträgen sowie einstweiligen Gerichtsverfahren und Klage gegen den Verfassungsverrat der Volksaustauscher in Berlin  vorzugehen.

Wir müssen es nur tun – unser Volk wartet darauf!

 

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Götz Kubitschek spricht…

8 Okt

Hoffentlich kommen jetzt nicht die Behörden und werfen ihm vor, strafbare Staatsschutzdelikte zu begehen oder verwirklichen zu wollen, obwohl er ja das Gegenteil vorträgt, nämlich Verfassungordnung, Staat und Verfassungsvolk beschützen zu wollen.

Und schon schreibt heute – 9.10.2015 – Diana Zinkler in einem Kommentar „zur Gewalt gegen Flüchtlinge“ in der WAZ: „Erst in dieser Woche haben die Pegida – Veranstalter in Dresden zu „Aktionen des zivilen Ungehorsams“ aufgerufen. Die Folgen solcher Aufrufe sind strafrechtlich relevant. Und sogenannte Wutbürger sind zu verfolgen wie Menschen, die mit Gewaltaktionen gegen eine politische Ordnung vorgehen.

Sicher ist Diana Zinkler nicht Juristin, sonst wüßte sie, daß jeder Straftatbestand genau subsumiert werden und einer bestimmten Person zugeordnet werden muß. Warten wir doch einmal ab, wie sich der neue politische Tatbestand des zivilen Widerstandes i.S.d. Art. 20 IV GG – Widerstandsrecht – in die Welt bewegt.

 

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/