Archiv | Zitat RSS feed for this section

Herz und Heimat…

19 Mai

Heimat ist nichts, in das wir genießend hineingeboren werden. Heimat muß erarbeitet, erlebt, erwirkt, erlitten, erkämpft und bestanden werden. Wer seine Heimat willentlich verraten hat, findet sie nicht wieder. Herz und Heimat schlagen nach dem Alles oder Nichts – Gesetz. Für Menschen ohne Heimat gibt es keine Huld, also menschliche, althergebrachte Gemeinschaft der Heimischen. Stattdessen entwickeln sie sich zu den Unholden der Welt, zerstörerischen Ahasvers, die in seelischer Gespaltenheit umherirren. (In Anlehnung an Dr. Henning Fikentscher, Die Huld, ein vergessenes Band menschlicher Gemeinschaft, S. 29)

Seien wir, um uns die Ahasvers vom Leib zu halten, ausdauernd,  mutig, freiheitsliebend, ehrlich, selbstgewiß, gerecht mit warmem Herzen, hilfsbereit und rücksichtsvoll gegenüber dem Nächsten unseres deutschen Volkes in Selbstbeherrschung und Taktgefühl.  Keine persönliche Eitelkeit; keine Rücksicht auf eigenen Vorteil soll unser Urteil trüben.

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Advertisements

Neues von der Identitären Bewegung…

8 Mai

 

Aus dem newsletter vom 7.5.2018 für Aktivisten und Förderer:

„Wie den meisten bekannt geworden ist, gab es in der vergangenen Woche einen harten Repressionsschlag gegen unsere österreichische Schwesterorganisation. Zahlreiche Wohnungen und Objekte von Aktivisten und IBÖ-Immobilien wurden auf Antrag der österreichischen Staatsanwaltschaft von Beamten durchsucht. Hintergrund ist ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der „Bildung einer kriminellen Vereinigung“. Diesen Vorwurf kann man jetzt schon als völlig absurd abtun. Die Identitäre Bewegung hat europaweit immer stets friedlich und gewaltfrei operiert.

Bis auf kleinere Besteigung von Dächern und anderen Gebäuden, die vielleicht den Tatbestand des Hausfriedensbruchs erfüllen, haben wir uns sowohl in Deutschland als auch in Österreich nie etwas zuschulden kommen lassen. Eine gewisse Frechheit im Aktivismus und übertreten der kleinen Ordnung, um die große unseres Landes und unseres Volkes zu erhalten, sollte jedoch auch das Privileg einer Jugendorganisation sein. Zu allem Überfluss wurden den österreichischen Kollegen auch alle Konten eingefroren, sodass sie für das kommende gerichtliche Verfahren kaum finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten haben.

Weiterlesen

Das Winken der Augen…

30 Apr

Wer für sein Vaterland in den Tod geht,

ist von der Täuschung freigeworden,

welche das Dasein auf die eigene Person 

beschränkt: 

er dehnt sein eigenes Wesen 

auf seine Landsleute aus,

in denen er fortlebt,

ja auf die kommenden Geschlechter derselben,

für welche er wirkt;

wobei er den Tod betrachtet

wie das Winken der Augen,

welches das Sehen nicht unterbricht.

(Schopenhauer)

Gilt das auch für   j e n e n    Tod vor heute 73 Jahren?

 

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/
Metapolitika unterstützt: https://einprozent.de/

 

 

 

NSDAP wieder da?…

27 Jul

Gerade gehört – was wirre Zeiten so alles hervorbringen:

 

Niemals    Soll    Deutschland    Afrikanisch    Pigmentieren

 

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/

Metapolitika unterstützt:EInProzentde

 

Gerhard Richter richtet Merkel…

18 Nov

Der deutsche Künstler Gerhard Richter kritisiert im Interview mit dem dänischen Louisiana – Museum Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Die Parole von der Willkommenskultur ist so verlogen“…Zu sagen „Wir schaffen das“ sind „keine Wörter“.

Wörter sind es schon, aber sie stehen nicht in konkretem Zusammenhang, bezeichnen keinen Gegenstand des Bemühens. Es sind leere Worthülsen ohne jede Bedeutung für die Adressaten der 3 Worte, die Verfassungsbürger und Wähler. Es handelt sich um typisches Freimaurergeschwätz, für das die Unverbindlichkeit kennzeichnend ist. Wer beim Bilden der „Weltbruderkette“ Begriffe umkehren, Geschichte verzerren, Menschen durch andere Menschen ersetzen, wer den großen Austausch bewerkstelligen will, der handelt genau so wie diese Angela Merkel, unsere böse Rauten – Stiefmutti.

Und wer nichts mit der Raute anfangen kann, der schaue:

 

Vorläuferblog und Archiv: http://metapolitika.wordpress.com/